Heino Naujoks  

HANS BASCHANG und HEINO NAUJOKS
8. November 2017 – 17. Dezember 2017
Akadmie der schönen Künste, München

»Der Magier der Linie«, so überschrieb Gottfried Knapp in der Süddeutschen Zeitung seinen Nachruf auf Hans Baschang, der im Juni 2017 starb. Und weiter: »Es dürfte nicht viele Maler geben, deren indivi- duelle Handschrift sich schon nach dem Betrachten weniger Bilder so intensiv einprägt wie die Linienge- spinste von Hans Baschang. ... «
Über die Arbeiten von Heino Naujoks schreibt Andreas Kühne: »Die Entstehung eines Bildes ist für Heino Naujoks ein ständiger Dialog zwischen Farbe, Form und Malgrund, von Versuch und Irrtum. ...« Die Maler sind nun gemeinsam noch bis 17. Dezember in einer Ausstellung in der Akademie der schönen Künste in München zu sehen.

www.badsk.de

     
Max Beckmann Museum Lothar Fischer  

Max Beckmann auf der SPUR
22. Oktober 2017 – 14. Januar 2018
Museum Lothar Fischer

Der 1884 in Leipzig geborene Maler, Grafiker, Bildhauer und Hochschullehrer Max Beckmann galt zeitlebens nicht nur als einer der wichtigsten Vertreter der Moderne, sondern auch als künstlerischer Einzelgänger. Auch für die Münchner Gruppe SPUR war Beckmann ein besonders einflussreicher Anreger, dessen großformatiges Mappenwerk "Die Hölle" von 1919 sie inspiriert hatte.Die Ausstellung zeigt anhand ausgewählter Werke sowohl die Beckmann-Rezeption der Künstlergemeinschaft SPUR (1957-1965), als auch vor allem herausragende Leihgaben, die beispielhaft das vielfältige zeichnerische Werk des Künstlers belegen.

www.museum-lothar-fischer.de

     
Pierre Alechinsky  

HORST ANTES, ASGER JORN und PIERRE ALECHINSKY
Galerie Clemens Thimme, Karlsruhe

in Zusammenarbeit mit der Galerie van de Loo Projekte

»Die ästhetische Einstellung ist die aktive Einstellung, der man weder Gewissen noch Erinnern aufzwingen kann. Es ist die Einstellung des Spielers, die Einstellung des Hier und Jetzt, der extreme Gegensatz zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Der Künstler unterscheidet sich von seinem Gegenspieler durch die Anwesenheit des Gefühls der Langeweile, durch das Bewußtsein seines Gegensatzes zu der herrschenden Ordnung des Lebens.«
Asger Jorn, Heil und Zufall, Gedanken eines Künstlers, München 1966

Ausstellungsdauer bis 20. Oktober 2017 

www.galerie-thimme.de

     
jung und wild. Die 1980er Jahre in München  

NEU ERSCHIENEN:
JUNG UND WILD. DIE 1980ER JAHRE IN MÜNCHEN

Ausstellungskatalog erschienen anlässlich der Ausstellung "Jung und Wild. Die 1980er Jahre in München" in der Akademie der Schönen Künste, München

Herausgegeben von Marie-José van de Loo und Selima Niggl

27,5 cm x 21,2 cm, Hardcover, 71 Seiten mit zahlreichen Abbildungen und einem Text von Selima Niggl

Euro 23,-
 

     
Klaus Hack  

KLAUS HACK - DELTA

7. Juli bis 15. Oktober 2017

Die Ausstellung präsentiert Klaus Hack in seiner Vielseitigkeit als Zeichner, Holzschneider und Bildhauer.

Museen der Stadt Kornwestheim
Museum im Kleihues-Bau
Stuttgarter Straße 93
70806 Kornwestheim

 

     
Neue Figurationen  

AUSSTELLUNGSKATALOG

„Neue Figurationen
Aus der Werkstatt der Malerei“ um 1960

Hans Platschek, Antonio Saura, Jean Dubuffet, Asger Jorn, Pierre Alechinsky, Heino Naujoks, Helmut Rieger, Lothar Fischer, Heimrad Prem, Helmut Sturm, HP Zimmer, Uwe Lausen

hrsg. von Galerie van de Loo Projekte, München, Ausst.-Kat. München, 2015
32 S., 21 x 21 cm, 21 Farb-Abb.

€ 10,-

 

     
SPUR-MANIFESTE Lenbachhaus  

AUSSTELLUNGSKATALOG

Gruppe SPUR Manifeste / Manifestos (Edition Lenbachhaus – 02)

Vorw. von Matthias Mühling. Einl. von Eva Huttenlauch. München 2015. 172 S. mit 45 (7 farb.) Abb., brosch. - Text in dt. & engl. Sprache. Die Städtische Galerie im Lenbachhaus besitzt ein wichtiges Werkkonvolut der Gruppe SPUR, die in den späten fünfziger und frühen sechziger Jahren politisch wie ästhetisch wichtige Impulse für die Kunstgeschichte der Stadt München, aber auch international gegeben hat. In der Edition Lenbachhaus 02 werden die Manifeste und Flugblätter der SPUR nun erstmals zweisprachig publiziert, um sie auch einem internationalen Publikum zugänglich zu machen.

www.webshop-lenbachhaus.de

 

     
Asger Jorn - Happy Birthday  

AUSSTELLUNGSKATALOG

TILLYKKE MED FØDSELSDAGEN, ASGER JORN!
wünschen Christophe Boursault, André Butzer, Axel Heil, Marcel Hüppauff, Peter Kamm, Uwe Lindau und Tal R

Hrsg. Galerie van de Loo Projekte München, 2014

Mit einem Text von Selima Niggl in deutsch und englischer Fassung
44 Seiten, 21 x 21 cm mit zahlreichen Farbabbildungen

15,- Euro

 

     
Am Anfang war das Bild-Der Maler Asger Jorn  

FILM

AM ANFANG WAR DAS BILD - DER MALER ASGER JORN Ein Film von Marie-José van de Loo 1990/2014

Das Filmportrait von Asger Jorn basiert auf zahlreichen Interviews und Gesprächen mit Künstlern und Freunden, die in den Jahren 1937 und 1973 in engem Kontakt mit dem dänischen Maler standen. Die Aufnahmen entstanden zwischen 1987 und 1989, also zu einem Zeitpunkt, als die Erinnerungen an Jorn noch sehr lebendig waren.

Jetzt erhältlich bei uns in der Galerie und online über unsere PUBLIKATIONS Seite. 

Deutsch/Englisch Fassung

20,- Euro