GALERIE / GALERIEGESCHICHTE / SAMMLUNG VAN DE LOO

 Aufbrüche. Die Galerie van de Loo. Die ersten Jahre 1957-1966

Aufbrüche. Galerie van de Loo. Die ersten Jahre 1957-1966, hrsg. von Marie-José van de Loo und Selima Niggl, München 2007

272 Seiten, über 200 Abb., ISBN 978-3-88960-096-7
Mit Texten von Marie-José van de Loo und Birgit Jooss

Diese chronologische, aber ansonsten unsystematische Ausbeute an Quellenmaterial beschreibt die ersten 63 Ausstellungen der Münchner Galerie von 1957 bis 1966. Die Dokumente ermöglichen lebendige Einblicke in die Galeriegeschichte, aber auch in die kulturelle Situation dieser Zeit in München und darüber hinaus.

€ 20,-

 

 Kinder-Kunst-Werk

Kinder-Kunst-Werk. Künstlerisches Arbeiten mit Kindern und Jugendlichen. Ein Handbuch, hrsg. von Otto van de Loo, München 2005 (3. Aufl. 2010)

264 S., 24 x 27 cm, über 800 Farbabb., 978-3-466-30701-2
Mit Beiträgen von Heribert Heindl, Eva Hock-Schmederer, Lilith Lichtenberg, Alrun Prünster-Soares, Barbara SChön, Valio Tschenkov, Heinz Weld

1970 gründete Otto van de Loo in München das "Kinderform van de Loo". Seither kommen dort Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 20 Jahren an einem Nachmittag in der Woche zum Malen, Töpfern, Erfinden, Fotografieren, Filmen, Spielen usw. zusammen. In festen Gruppen und in der Begleitung von KünstlerInnen können sie sich dabei kreativ betätigen. Mit den Bereichen Zeichnen, Malen, Ton, Holz, Papier, Mischtechniken, Theater und Medien dokumentiert dieses opulent gestaltete Buch die Arbeit des Kinderforums und liefert vielfältige Anregungen für die Arbeit mit Kindern: Praxiserprobte Anleitungen zum künstlerischen Tun laden dazu ein, eigene Ideen zu kreieren und sich zu Hause, im Kindergarten oder in der Schule gestalterisch mit Kindern zu beschäftigen.

vergriffen

 Leidenschaft für die Kunst. Otto van de Loo und seine Galerie

Leidenschaft für die Kunst. Otto van de Loo und seine Galerie, hrsg. von Carla Schulz-Hoffmann,  Ausst.-Kat. Pinakothek der Moderne, DuMont, München, Köln 2005

183 S., zahlreiche SW- und Farbabb., ISBN 3832175245
Mit Texten von Carla Schulz-Hoffmann, Nina Schleif und Clara Wittmann

Wirken und Bedeutung der 1957 eröffneten Münchner Galerie von Otto van de Loo anhand von Originaltexten, einer Chronologie und zeitgenössischem Bildmaterial zu dokumentieren, ist Ziel dieses Bandes. Er begleitet die Ausstellung von knapp 100 Werken, überwiegend aus den Stiftungen Otto van de Loos an die Nationalgalerie Berlin und die Kunsthalle in Emden, die in der Münchner Pinakothek der Moderne von Februar bis Mai 2005 gezeigt wurde. Mit dieser ebenso detaillierten wie spannenden Dokumentation eines exemplarischen Falls gelingt der Einblick in eine für die kunstpolitische Entwicklung entscheidende Phase der Nachkriegszeit, in der sich gegen Konservatismus der Adenauer-Ära in Deutschland die künstlerische Opposition zu formieren begann. Die von van de Loo vertretenen Künstler des Informel und insbesondere der Gruppen CoBrA und SPUR propagierten eine stark farbige, expressive Bildsprache außerhalb gängiger Normen und Traditionen.

€ 17,-

 Spiel der Dämonen

Spiel der Dämonen. Werke der Gruppe SPUR aus der Sammlung Otto van de Loo, der Galerie Marie-José van de Loo und dem Saarlandmuseum, hrsg. von Johannes Janssen u. Christof Trepesch, Ausst.-Kat. Saarland-Museum, Saarbrücken 2003

14 S., ca. 20 x 30 cm, Farbabb.

vergriffen

 

 Schenkung Otto van de Loo

Schenkung Otto van de Loo (Bd. I), Ausst.-Kat. anlässlich der Ausstellungen Anarchie in der Kunst. Die Schenkungen Otto van de Loo - Berlin und Emden, Neue Nationalgalerie Berlin und Expressive Bildwelten. Die Schenkungen Otto van de Loo - Berlin und Emden, Kunsthalle in Emden, Wienand Verlag, Köln 2003

175 Seiten, 30,5 x 25 cm, 64 Farbabb.
Mit Beiträgen von Peter Klaus Schuster, Otto van de Loo, Carla Schulz-Hoffmann u.a.

vergriffen

 

 

 

 Meisterwerke der Kunsthalle in Emden

Meisterwerke der Kunsthalle in Emden. Die Schenkung Otto van de Loo (Bd. II), hrsg. von Achim Sommer im Auftrag der Stiftung Henri und Eske Nannen anlässlich der Eröffnung des Erweiterungsbaus der Kunsthalle in Emden und der Schenkung Otto van de Loo im Oktober 2000, Emden 2000

352 Seiten, 30,5 x 25 cm, zahlreiche Farb- und SW-Abb.
Mit Texten von Otto van de Loo, Achim Sommer, Andreas Neufert, Ilonka Czerny und Andreas Franzke

Mit dieser Neuausgabe des Kataloges zur Schenkung von Otto van de Loo an die Nationalgalerie 1992 wird der Schulterschluss mit jener schönen Publikation gesucht, welche die Kunsthalle in Emden anlässlich der 1997 an sie ergangenen Schenkung Otto van de Loos im Jahr 2000 erstellt hat. Erstmals werden nun beide Schenkungen - Berlin und Emden - vorgestellt. Persönlich war Otto van de Loo gewiss der am wenigsten schmiegsame unter den drei großen Galeristen, die seit den 1950er Jahren die moderne Kunst in München vertraten. Zugleich hatte er einen weiten Blickwinkel für die zeitgenössische Kunst in Europa: Paris im Zentrum, aber mit Cobra ebenso der Blick auf Belgien, Holland und Skandinavien, mit Tàpies und Saura auf Spanien, mit Rainer nach Wien, mit Schumacher ins Ruhrgebiet und mit Vostell nach Berlin. Dieser Katalog beinhaltet die Kunst, die gleichzeitig das facettenreiche Leben von Otto van de Loo anhand zahlreicher Bildbeispiele darstellt.

vergriffen

 Asger Jorn 1914 – 1973. Das graphische Werk

Asger Jorn 1914 – 1973. Das graphische Werk. Die Schenkung Otto van de Loo, bearb. von Hans-Ulrich-Lehmann, Ausst.-Kat. Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden 1995

152 S., 23 x 28 cm, 73 SW- und 45 Farbabb.

Mit dem Verzeichnis der Schenkung von 282 Arbeiten, einschließlich der früher erworbenen graphischen Blätter von Asger Jorn. Mit Beiträgen von Wolfgang Holler und Jens Christian Jensen

€ 35,-

 Kinder-Leben-Kunst. Das Kinderforum

Kinder-Leben-Kunst. Das Kinderforum, hrsg. von Otto van de Loo, Altberliner Verlag, Berlin/München 1995

122 S., 28 x 22 cm, ca. 150 Farb- und ca. 100 SW-Abb.
ISBN 3-357-00687-1
Mit einem Vorwort von Peter M. Bode und Beiträgen von Eleonore Bartmuß, Alina Dobrzecki-Langer, Steffen Haas, Hans Illner, Lilith Lichtenberg, Alrun Prünster Soares und Heinz Weld.

Eine in Deutschland einzigartige Instiution: Das "Kinderforum"in München. Seit 1970 arbeiten in dieser Privatinitiative engagierte Künstler aller Kunstarten mit Kindern und Jugendlichen im Alter von 4 bis 18 Jahren. Die KünstlerInnen des "Kinderforums" geben Einblicke in ihre langjährige Arbeit. Ihr Ziel ist es, Kindern schöpferische Anregungen zu geben und Selbstbewußtsein zu wecken, sich bildnerisch auszudrücken. Hier malen Kinder mit beiden Händen, schmücken sich, bauen Wasserräder und Geisterbahnen, wühlen im Lehm, machen Feuer, erfinden Theater, drehen Filme, klettern, schaukeln und feiern eigene Feste. Die Vielzahl von Erfahrungen und Beispielen sind ideale Anleitungen für engagierte Eltern, LehrerInnen, ErzieherInnen und alle, die mit Kindern arbeiten und leben.

€ 25,- 

 Die Schenkung Otto van de Loo

Die Schenkung Otto van de Loo, hrsg. von der Neuen Nationalgalerie Berlin, Berlin 1992

111 S., 21 x 25 cm., zahlreiche Farb- und SW-Abb.

€ 20,-

 

 Engagement und Distanz, Aspekte einer Sammlung

Engagement und Distanz, Aspekte einer Sammlung (Bd. I), hrsg. von Otto van de Loo, bearbeitet von Andreas Neufert, München 1992

272 S., 156 Farbabb.
Mit Essays, Biographien und Literaturangaben zu folgenden Künstlern: P. Alechinsky, K. Appel,H. M. Bachmayer, D. Bartscht, G. Brus, M. Cahn, E. Cimiotti, Constant, G. Damisch, J. Dubuffet, L. Fischer, P. Gallizio, R. d'Haese, O.H. Hajek, F. Hitzler, A. Jorn, A. Kremer, Maryan, H. Michaux, M. Neumann, K.H. Pedersen, H. Platschek, H. Prem, A. Rainer, A. Saura, K. Schleinkofer, E. Schumacher, K.R.H. Sonderborg, H. Sturm, A. Tàpies, W. Vostell, Wols, M. Wyckaert und HP Zimmer

Als Einzelband vergriffen, zusammen mit Bd. II (Bild und Reflexion) im Schuber für

€ 22,-

 Bild und Reflexion

Bild und Reflexion (Bd. II), hrsg. von Hans Matthäus Bachmayer im Auftrag der Galerie van de Loo, München 2002

212 S. , 25 x 21 cm, 70 SW-Abb.

Mit Beiträgen von Pamela Axmann, Hans Matthäus Bachmayer, Marc Le Bot, Thomas Hölscher, Dietmar Kamper, Andreas Kühne, Hans Platschek und Florian Rötzer.

€ 12,- (Einzelband)

€ 22,- (im Schuber zusammen mit Bd. I Engagement ...)

 Am Anfang war das Bild

Am Anfang war das Bild, hrsg. von Hans M. Bachmayer und Otto van de Loo, Ausst.-Kat. Museum Villa Stuck, München und Kunsthalle in Emden, München 1990

262 S. , 25 x 21 cm, 100 Farbtafeln und zahlreiche SW-Abb.

Mit Beiträgen von Hans Matthäus Bachmayer, Marc Le Bot, Andreas Franzke, Wolfgang Holler, Per Hovdenakk, Asger Jorn, A.R. Penck, Hans Platschek, Florian Rötzer und Willemijn Stokvis.

Der Katalog umfaßt ca. 40 Jahre künstlerische Entwicklung. Schwerpunktmäßig sind darin drei bildnerische Entwicklungsebenene anvisiert. Diese lassen sich durch den Personenkreis um die Cobra-Malerei, die Künstler H. Michaux, L. Soutter, J. Foutrier, Wols, J. Dubuffet und die Gruppe SPUR für die 50er bis Mitte der 60er Jahre charakterisieren; es folgen die 60er bis 80er Jahre mit A. Kremer, A. Tàpies, A. Saura, G. Brus, G. Baselitz, P. Gallizio, Maryan, A.R. Penk, H. Platschek, H.M. Bachmayer, H. Sturm und Künstler der jüngeren Generation: M. Cahn, F. Hitzler, G. Damisch, K. Schleinkofer, M. Disler, G. Kluge.

€ 16,-

 30 Jahre Galerie van de Loo

30 Jahre Galerie van de Loo. 30 Bildwerke, Ausst.-Kat. Galerie van de Loo, München 1987

72 S., 32 x 24 cm, 28 Farb- und 10 SW-Abb.
Mit einem Vorwort von Otto van de Loo und einem Beitrag von Rita Bischof.

Euro 15,-

 Texte zur Kunst 1957-1982

Texte zur Kunst 1957-1982. 25 Jahre Galerie van de Loo, hrsg. von der Galerie van de Loo anläßlich der Ausstellung Schnittpunkt München, Galerie der Künstler, München 1982,

Reihe Texte zur Kunst Bd. 1
269 S., 17 x 24 cm, einige SW-Abb.

Mit Beiträgen von Hans Matthäus Bachmayer, Christoph Caspari, Emil Cimiotti, Helmut Heissenbüttel, Werner Hofmann, Asger Jorn, Florian Köhler, Kollektiv Herzogstrafle, Otto van de
Loo, George Mathieu, Heino Naujoks, Hermann Nitsch, Hans Platschek, Heimrad Prem, Arnulf Rainer, Martin Reuter, Helmut Rieger, Antonio Saura, Karl Schawelka, Doris Schmidt, KRH
Sonderborg, Antoni Tàpies, HP Zimmer.

vergriffen