RENCONTRE
SATI ZECH TRIFFT AUF POMONA ZIPSER

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit einem Künstlergespräch
Ausstellungsdauer: 6. Juni bis 27. Juli 2013   

Rencontre - Zech Zipser
Sati Zech, Fahne, 2013
Papier, Mischtechnik, 44 x 46 cm
Sati ZechSati ZechPomona ZipserPomona ZipserEröffnung RENCONTREEröffnung RENCONTREEröffnung RENCONTREEröffnung RENCONTRE



Eine Gegenüberstellung von Marcel Hüppauff und Asger Jorn eröffnete 2011 unsere Reihe der Rencontre. Die zugrundeliegende Idee dieser „Begegnungen“ war es, feste Positionen aus unserem Galerieprogramm auf externe Künstler und Künstlerinnen treffen zu lassen und so den Bezugsrahmen zu erweitern. Dabei können vom Künstler selbst gewählte Anknüpfungspunkte zu Grunde liegen wie zum Beispiel bei Marcel Hüppauf nach dessen prägendem Besuch der Jorn-Ausstellung 1994/95 in der Schirn Kunsthalle. Es können aber auch sich gegenseitig bislang unbekannte Positionen sein wie Annemarie Delleg und Klaus Hack, die unser zweites Rencontre 2012 bestritte.
Mit Sati Zech und Pomona Zipser, von der größere Plastiken bereits 2008/09 in der Galerie Marie-José van de Loo gezeigt wurden, begegnen sich nun zwei Bildhauerinnen, die sich über ihre gemeinsame Studienzeit bei Lothar Fischer in den 80er Jahren kennen und die künstlerische Entwicklung der jeweils anderen seitdem – zumindest aus der Ferne – interessiert verfolgt haben. Zu einem engen persönlichen Austausch kam es jedoch bislang nicht. Um so mehr freuen wir uns, dass die beiden unserem Vorschlag gefolgt sind und hier nicht nur ihre Werke präsentieren, sondern sich darüber hinaus im Februar diesen Jahres gemeinsam den Fragen von Dr. Fritz Jacobi gestellt haben. Der Kunsthistoriker und ehemalige Kustos der Neuen Nationalgalerie Berlin ist mit dem Arbeiten beider Künstlerinnen schon lange vertraut, was sich bislang in mehreren Katalogbeiträgen und Eröffnungsreden niedergeschlagen hat.